Swiss Re

Zürich, Schweiz: Installation hochauflösender LED-Monitor­paneele im Auditorium des Swiss Re Next Gebäudes in Zürich. Das Videowand-System kann flexibel verschoben werden.

Auftrag

Im Auditorium von Swiss Re Next, dem von Diener & Diener Architekten geplanten Neubau von Swiss Re in Zürich, wurden hochauflösende LED-Monitorpaneele installiert. Diese stellen die grösste verschiebbare LED-Wand der Schweiz dar, die Bilder in dieser hohen Auflösung darstellen kann. Durch dieses aussergewöhnliche Displaysystem kann die audiovisuelle Bespielung des Auditoriums sehr flexibel an die jeweiligen Anforderungen eines Events angepasst werden.

Es handelt sich hierbei um zehn verschiebbare LED-Monitorpaneele, welche mittels Laufwagen an einem Schienensystem aufgehängt sind.

Das Schienensystem verläuft grösstenteils parallel zu den Wänden des Auditoriums, mit Ausnahme einer raumquerenden Linie. Die Monitorpaneele werden je nach Szenario (bspw. Bankett, Vortrag, Apéro, usw.) mit etwa 8 cm Abstand vor den Raumwänden angeordnet. Dabei sind je nach Szenario unterschiedliche Anordnungen möglich. Es wird grundsätzlich zwischen Play Szenarien und Work Szenarien unterschieden. Bei den Work Szenarien werden die Paneele zu einem grossem Screen nahtlos zusammengeschoben, um Live-Videos und/oder auch PowerPoint Präsentationen zu zeigen. Bei den Play Szenarien stehen die Monitorpaneele einzeln im Raum und zeigen gegenstandslose Stimmungsbilder. Ein Netzwerk von Bodensteckdosen bietet Anschlussmöglichkeiten für die Stromversorgung und Signalführung.

Ein Monitorpaneel ist ca 6 m hoch, 1 m breit und 0,3 m­ tief. Es besteht aus einer Unterkonstruktion an der die LED-Module montiert sind. Auf allen Seiten, ausser auf der Bildschirmfläche, sind Abdeckungen montiert. Ein Monitorpaneel wiegt ca. 650 kg (vollständig mit LED-Modulen bestückt). Das Monitorpaneel lässt sich mit einem Kraftaufwand von ca. 2 % des Gesamtgewichts verschieben. Dies entspricht in etwa 12 kg.

  

Anforderungen erfüllt, Auftrag erhalten

Um diesen Auftrag zu gewinnen, musste WEY Technology folgende Anforderungen erfüllen:

  • Komplette Lieferung, Montage, Justierung von 10 LED Monitor Paneelen
  • Lieferung Montage und Justierung der Unterkonstruktion
  • Lieferung eines passenden Verschliessmechanismus der Paneele, so dass diese ohne Beschädigung mil­limetergenau aneinandergereiht werden können
  • Aufbau eines Proof of Concept (Testaufbau mit 2 kompletten Paneelen)
  • Inbetriebnahme der Lösung, inkl.:
    •  Optische Kalibrierung aller LED-Module über alle Farbkanäle
    •  Strukturierte Bildsignalverteilung ab Signalempfänger (Receiver) innerhalb des Monitorpaneels
    •  Konfiguration des Weissabgleichs auf 4000K sowie Feinjustage für optimale Abfilmbarkeit
    •  Konfiguration zur individuellen Ansteuerung der LED-Module pro Monitorpaneel
  • Projektmanagement
  • Einhalten der Sicherheitsvorschriften und kundenseitigen Vorgaben bezüglich Installations-, Bau- und Baustellenvorschriften
  • Einhalten der Brandschutznormen
  • Erfassen der Zuspielsignale und Zuführung zu den Paneelen

 

Monitorpaneel

Mit dem Begriff Monitorpaneel wird das Endprodukt beschrieben. Darin enthalten sind die Unterkonstruktion, 28 (Total 280 für 10 Paneele) LED Module und alle Funktionsgruppen.

Unterkonstruktion: Tragende Konstruktion aus Stahl, welche die LED Module und alle Funktionsgruppen trägt.

LED-Modul: Dies ist eine Bildschirmeinheit. Davon werden 28 Stück auf die Unterkonstruktion montiert. Die Bildschirmfläche der LED-Module besteht aus Kacheln bzw. mehrere Platinen welche mit LED’s bestückt sind.

Unterkonstruktion

WEYTEC wurde beauftragt, eine komplette und exakt passende Unterkonstruktion für die LED Paneele zu konstruieren und zu installieren. Hierbei handelt es sich um eine tragende Stahlkonstruktion auf denen die LED-Module sowie alle Funktionsgruppen verbaut wurden. Dies ist ein starres Konstrukt, welches aber beim Verriegelungsvorgang genügend flexibel bleibt und damit ein fugenloses Zusammenziehen gewährleistet. 

Verschliesstechnik

Die Paneele können aneinandergereiht und verschlossen werden. Für die Ansteuerung der elektromechanischen Komponenten hat WEYTEC eine programmierbare Steuerungseinheit mit Motortreibern entwickelt. Mittels dieser können die Paneele sicher miteinander verriegelt werden.

 

Hier können Sie die Beschreibung des Cases herunterladen:

Case

Spezifikationen / Volumen

  • 10 Paneele, mit jeweils 28 LED Modulen bestückt.
  • Gesamtfläche LED: ca. 60 m2
  • Pixel Pitch: 1.5mm
  • Hersteller der LED Module: eyevis
  • Spezielle Anforderung:
    Die Module wurden gegen Berüh­rungs­schutz, Spritzwasserschutz und Staub­schutz mit einem "Coating" versehen.
  • Projektdauer, in Abstimmung mit dem Bau­projekt und den Bauvorschriften: 18 Monate. 
  • Auftragsvolumen: > 2 Mio CHF Abnahme: Q1 2018
  • Wartungsvertrag: wird abgeschlossen inkl. jährlicher präventiver Wartung, Hotline, rasche vor Ort Intervention
00