Zürcher Kantonalbank

Bereitstellung eines leistungsstarken Handelsraumes und einer Business Continuity-Lösung für die viertgrösste Schweizer Bank

Zürcher Kantonalbank

Die Zürcher Kantonalbank (ZKB) ist mit einer Bilanzsumme von über CHF 167 Milliarden die grösste Kantonalbank und eine der grössten Schweizer Banken sowie der führende Finanzdienstleister im Grossraum Zürich. Die ZKB ist eine unabhängige, eingetragene öffentlich-rechtliche Anstalt, die sich zu 100 % im Besitz des Kantons Zürich befindet. Die ZKB verfügt über die höchstmögliche Bonität der drei wichtigsten Ratingagenturen Standard & Poor's, Fitch und Moody's und zählt damit zu den sichersten Universalbanken der Welt.

Vor dem Projekt: Virtualisierungstechnologie

Die Zürcher Kantonalbank setzte seit Jahren eine Lösung mit abgesetzten Blade-PCs und Thin Clients an den Handelsarbeitsplätzen ein. Die Übertragung wurde mittels RGS Software realisiert. Die Lösung näherte sich jedoch dem End-of-Life und die Thin Clients erfüllten die zukünftigen Anforderungen der Händler nicht mehr vollständig. Die ZKB änderte daher ihre Strategie und entschied sich stattdessen für eine Hardware-basierte Übertragungslösung mit Standard-Hochleistungs-Workstations.

Händlerbedürfnisse

Händler arbeiten mit verschiedenen Programmen und Plattformen, wie z.B. Informationsdatensystemen wie Bloomberg, Thomson Reuters EIKON & FXT, elektronischen Handelssystemen wie Front Arena, persönlichen Systemen wie der Office Suite und vielen mehr. Jedes Programm benötigt eine grosse Menge an Rechenleistung, gemessen in Prozessorleistung, Arbeitsspeicher und Speichergeschwindigkeit der Harddisk. Aber die Installation all dieser Programme auf einem einzigen PC reduziert die Leistung, da "hungrige" Händleranwendungen Verarbeitungsgeschwindigkeit von anderen Anwendungen stehlen. Daher benötigen viele Händler mehrere PCs, um die Rechenleistung auf allen Arbeitsplätzen konstant zu halten. 

Herausforderungen aus der Sicht von IT und Händlern

Matthias Müller, Senior ICT System Engineer bei der ZKB: "Wir wollten die applikationsbezogenen Softwareabhängigkeiten verringern. Die Bereitstellung von Updates in dieser Umgebung erforderte immer mehr Tests in der Live-Umgebung, was viel Zeit und IT-Ressourcen beanspruchte. Im WEYTEC-Umfeld wird unsere Lösung auf Standard-Hard- und Softwareversionen eingesetzt. Es gibt weniger Abhängigkeiten von Softwareprodukten und keine Testläufe mehr."

Herausforderung bewältigen

Die Unterstützung von Standard-PCs und einer leistungsfähigen Switch-Matrix ist einfacher als die Unterstützung einer virtuellen Umgebung. Die Verantwortlichkeiten sind bei der WEYTEC-Lösung klar geregelt. Hochleistungsarbeitsplätze mit Hot-Standby-PCs sind sehr zuverlässig. Und die WEYTEC-Wartungsdienste bieten Hard- und Software-Support vor Ort.

Download

Hier können Sie die Beschreibung des Cases herunterladen:

Case Study Zürcher Kantonalbank

Facts & Figures

Arbeitsplätze

  • 200 Händlerpositionen mit 3 oder 6 Bildschirmen
  • 40 Backup-Händlerpositionen an einem zweiten Standort

Tastaturen

  • 240 smartTOUCH Tastaturen mit Bloomberg und Reuters Keypads

WEYTEC distributionPLATFORM

  • 323 Quellen

KVM über IP

  • IP Remote II
  • 728 Sender / 596 Empfänger

Vier Business Continuity Standorte

  • Ein Haupthandelsraum & ein Systemraum
  • Ein Backup-Handelsraum
  • Zwei redundante Rechenzentren
00

Business Continuity Architektur

In der ZKB sind die Computer an drei verschiedenen Standorten untergebracht: Zwei voll redundante Rechenzentren und ein Systemraum. An einem vierten Standort wird ein Backup-Handelsraum betrieben. Sollte die Bank ihren Haupthandelsraum oder eine ihrer Rechenzentren verlieren (z.B. bei Überflutung, Feuer, Evakuierung), wird das Geschäft nahtlos aus dem Back-up-Handelsraum heraus mit redundanten Hot-Standby-PCs fortgesetzt. Im Notfall wechseln die Händler einfach an den anderen Standort und arbeiten weiterhin mit genau den gleichen Informationssystemen und ihren eigenen persönlichen Einstellungen. Das ermöglicht die flexible Free-Seating-Konfiguration von WEYTEC. Somit schützt die Lösung die Bank vor einem Stillstand im Handel. Die WEYTEC distributionPLATFORM bietet die leistungsstarke Switching-Matrix für die voll integrierte Multi-Site Implementierung. 

Sehr hohe Energieeinsparung (Green IT)

Die IT-Abteilung der ZKB führte eine interne Studie durch, in welcher der Stromverbrauch von Händlerarbeitsplätzen auf der alten Lösung mit dem der neuen WEYTEC-Lösung verglichen wurde. Die Ergebnisse waren verblüffend. Berechnet für 220 Arbeitsplätze und 252 Arbeitstage pro Jahr spart die Bank 75,6 Tonnen CO2 -Emissionen pro Jahr (Alt = 126 t; Neu = 50,4 t). Das entspricht dem Energieverbrauch eines durchschnittlichen Einfamilienhauses in 5,8 Jahren. Berechnet pro Arbeitsplatz spart die Bank durchschnittlich 343,6 Kilogramm CO2-Emissionen pro Jahr. Genug, um ein durchschnittliches Einfamilienhaus für 9,6 Tage mit Energie zu versorgen. 

Vorteile für den Trader

Mit der ergonomischen smartTOUCH-Tastatur wechseln Händler schnell und intuitiv zwischen Arbeitsplätzen, Bildschirmen und voreingestellten Szenarien. Laut einem ZKB-Händler "befinden wir uns in einem Umfeld, in dem wir intuitiv und effizient sein müssen. Ich möchte nicht nach der richtigen Tastatur suchen müssen oder welche Taste ich drücken muss." Mit der smartTOUCH werden die Workflows der Händler verbessert und sie können schneller und präziser ausgeführt werden, was der Schlüssel zu ihrem Erfolg ist. Händler können auch jederzeit den Schreibtisch wechseln, wann immer es das Geschäft erfordert.

Vorteile für den IT-Support

Die Unterstützung von Benutzern in Echtzeit war noch nie so einfach. IT-Mitarbeiter können die PCs der Händler mit entsprechender Berechtigung direkt vom eigenen Schreibtisch aus übernehmen. Es gibt keine Remote Desktop Sitzungen mehr, da alles über das WEYTEC Switching System erfolgt. Die Stabilität des Systems ist ausserordentlich hoch. WEYTEC-Produkte werden in der Schweiz nach den höchsten ISO-Qualitätsstandards hergestellt. Herr Müller erklärt: "Das WEYTEC-System ist für uns sehr einfach und kostengünstig zu verwalten und zu warten".

Vorteile für das Management

Die WEYTEC-Lösung ist der "Goldstandard" für Handelsräume, installiert in > 600 Banken und für > 40.000 Arbeitsplätze weltweit. Es überlebt mehrere Generationen von Hard- und Software für Workstations und spart Geld und Ressourcen für den IT-Anwendersupport und die Stromversorgung. Die smartTOUCH-Tastatur verbessert die Effizienz und Ergonomie des Workflows für Händler. Und sehr wichtig ist, dass die standortübergreifenden Business Continuity-Lösungen von WEYTEC im Notfall die Widerstandsfähigkeit des Handelsraumes der Bank gewährleisten - ein wesentlicher strategischer Vorteil für die Reputation und den laufenden Betrieb der Bank.

Es gibt keinen anderen Partner in der Finanzindustrie, der uns besser helfen könnte, ein neues System aufzubauen und der uns nachhaltig in diesem Umfang unterstützen kann.

Jürg Leutwiler
Leiter Projektmanagement bei der ZKB